Gappmaier mit Premierentor gegen St. Johann

Exakt 237 Tage nach dem letzten Meisterschaftsspiel unserer Jungs gegen den SC Golling war es gestern endlich so weit. Das Leder rollte wieder im Waldstadion. Zu Gast war niemand geringeres als der Regionalligist TSV St. Johann. Für unsere Jungs die erst fünf gemeinsame Trainingseinheiten in den Beinen hatten eine tolle Aufgabe zum Start der Vorbereitung. Und das Schöne daran, mit Zuschauern.

Das Spiel begann wie erwartet mit einem druckvoll agierenden Gegner. Die erste wirkliche Torchance hatten allerdings unsere Jungs. Tobi Suppik tankt sich auf der linken Seite durch, umspielt einen Gegenspieler und kann den Ball ideal zur Mitte bringen. Dort hat Bojan Obrenovic die große Chance aufs 1:0. St. Johanns Schlussmann kann sich aber zwei Mal mit guten Reflexen auszeichnen. Danach übernahmen die Gäste das Kommando. Nach zehn Minuten war es dann auch so weit. Schöner hoher Ball über unsere Abwehrkette auf einen alleinstehenden Oberkofler. Der ließ sich nicht zwei Mal bitten und traf trocken zum 0:1. Nur drei Minuten später konnte sich unser Neuzugang Luki Neumayr das erste Mal auszeichnen. Einen sehr gut getretenen Freistoß dreht er mit den Fingerspitzen um die Stange zur Ecke. Nach einer viertel Stunde dann der nächste Angriff der St. Johanner. Ajibade kann von Petrovic nur durch ein Foul gestoppt werden, allerdings im 16er – Strafstoß. Der gefoulte selbst trat an und verwertete mit etwas Glück zur 0:2 Führung – Schlussmann Neumayr war mit den Fingerspitzen am Ball. Dann entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, unsere Jungs fanden immer besser ins Spiel. In Minute 24 war es dann abermals Tobi Suppik der sich über die linke Seite bis in den Strafraum dribbelte, wo er nur durch ein Foul zu stoppen war. Klare Entscheidung auch in diesem Fall – Elfmeter. Vom Punkt versuchte sich Bojan Obrenovic. Seinen Schuss konnte jedoch abermals der Gäste-Goali parieren. So blieb es bei der 0:2 Gästeführung, mit der es auch in die Halbzeitpause ging.

Nach dem Seitenwechsel waren es wieder die Pongauer, die ihre erste Chance nach einem Eckball nutzten. Abermals war es Goalgetter Ajibade, der nach einer Ecke am höchsten stieg und unhaltbar, für den inzwischen zwischen den Pfosten stehenden Kandemir, einköpfte. Nur zehn Minuten später der nächste Schock. Elmer dribbelt sich durch unsere Hintermannschaft und erzielt gar das 0:4. Danach wechselte Coach Parrillo aus und brachte frischen Wind ins Spiel. Nach 70 Minuten dann die schönste Aktion unserer Jungs an diesem Tag. Gavric mit einem Idealpass in die Tiefe auf Tobi Suppik, der sieht in der Mitte den alleinstehenden Pascal Gappmaier und spielt den Ball ideal auf ihn. Der Neuzugang lässt sich nicht zwei Mal bitten und trifft trocken zum jetzt verdienten Anschlusstreffer. Nur fünf Minuten später steht wieder Gappmaier im Mittelpunkt. Nach idealem Zuspiel marschiert der 18-jährige allein auf das Tor der Gäste zu. Sieht den alleinestehenden Mike Pletschacher nicht und lässt sich ins Duell mit einem St. Johanner Abwehrspieler ein. In letzter Sekunde kann er vom Ball getrennt und das das schlimmste verhindert werden. In den letzten 15 Minuten passierte nicht mehr all zu viel.

Zusammengefasst ein erfrischender Auftritt unserer Jungs, die mit dem Regionalligisten über weite Phasen des Spiels gut mithalten konnten. Und nach dieser langen Pause einfach nur schön endlich wieder Fußball zu sehen.

Foto: (c) Elfi Kerschhaggl

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.